Am 9.7. lasen Dirk Ruder und Eike Stedefeldt ihre Artikel „Der Homo und das Klo“ und „Ficken im luftleeren Raum“ aus der Anthologie „Mein schwules Auge“ im Schwulenreferat. Im Anschluß folgte eine Diskussion.
Etwa zwölf Männer waren anwesend und hörten zunächst den Ausführungen von Eike Stedefeldt, der sich in seinem Artikel darüber beklagte, dass die Öffentlichkeit den ihr unpassenden, sexuellen Schwulen immer stärker verdrängt und durch die Medien ein stark angepasstes, völlig entsexualisiertes Bild des Schwulen vermittelt bekommt.
Danach lauschten die geneigten Hörer den Ausführungen von Dirk Ruder, der nochmals auf die Diskriminierung des Schwulensex auf öffentlichen Klappen einging. Immer mehr dieser „sozialen Brennpunkte“ verschwinden aus dem öffentlichen Raum. Dirk Ruder beschäftigte sich mit Ursachen und Auswirkungen. Besonders auf den Sex natürlich.
Im Anschluß folgte eine Diskussion in der mit der gesamten Gruppe einzelne Aspekte vertieft wurden. Die meisten sagten, sie hätten am Schluss etwas gehabt, was sie nach Hause nehmen und an die Wand hängen könnten.
Die Lesungen und Teile der Diskussion sind auf Video gebannt worden und stehen im Referat zur Einsichtnahme zur Verfügung.

About Author

Leave Comment