Wir haben es mal wieder geschafft! Nach spannenden Jahren voller Höhen und Tiefen feiern wir nun unseren 2. runden Geburtstag. Zu diesem Anlass nutzen wir das Gießhaus der Uni Kassel für eine Ausstellung über die Arbeit des Schwulenreferates. Anhand verschiedener Materialien aus unserem Archiv kann man sich ein oder sogar mehr Bilder von unserer bewegten Geschichte machen. Nach der Eröffnungsrede des Referenten gibt es eine musikalische Solo-Darbietung von Saku Hannah Hagenauer und ihrem Violoncello. Ein festliches Buffet mit Austern und Sekt sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Dabei gibt es die Gelegenheit, mit den ehemaligen und amtierenden Referenten über alte Zeiten zu plaudern. Am Abend nach der Ausstellung werden wir eine große Grillfeier mit Gaumenfreuden für die fleischlichen und vegetalen Gelüste steigen lassen. Das auton0me Schwulenreferat heißt euch dazu herzlich willkommen!

Das Programm:

10:00: Eröffnung der Feierlichkeiten, Sektempfang vor dem Gießhaus


10:30: Festrede des amtierenden Referenten des Schwulenreferats der Universität Kassel Sascha Apazeller sowie Grußworte der ehemaligen Referenten


11:15: Festkonzert: Henry Purcell (1659-1695): “Come, ye Sons of Art, Birthday Ode for Queen Mary (1694)”, Solo-Darbietung in Auszügen (Saku Hannah Hagenauer, Violoncello)


11:45: Eröffnung der Ausstellung „20 Jahre Schwulenreferat“ im Gießhaus der Universität Kassel und des Festbuffets mit Austern und Petits fours

16:00:Ende der Ausstellung im Gießhaus

18:00: Eröffnung der Jubiläums-Grillfeier im Schwulenreferat mit konzertanter Darbietung: Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): „Suiten für Violoncello solo (BWZ 1007 – 1012, um 1720)“ in Auszügen sowie Camille Saint-Saëns (1835 – 1921): „Le Cygne“ aus der Suite „Le carneval des animaux (1886)“, Solo-Darbietung (Saku Hannah Hagenauer,Violoncello)


19:00: Grillfeier und gemütliches Beisammensein mit Musik

About Author

One comment for “JUBILÄUMSFEIER DES SCHWULENREFERATS DER UNIVERSITÄT KASSEL (1992 –2012):

Leave Comment