– Gemeinsame Stellungnahme des Autonomen schwul trans* queer Referat und der qrew –

Neben der Berichterstattung von blu.fm über die Sendung von Hans. R. Portner im Offenen Kanal Kassel, möchten wir uns ebenso zu dieser verhalten und diese nicht unkommentiert stehen lassen.
Portner bedient sich der immer gleichen, scheinbar nie langweiligen Argumentation der Neuen Rechten und ‚besorgten Eltern‘. Hierbei wird gegen eine progressive und emanzipatorische Sexualaufklärung gehetzt und diese als ‚abartig‘ diffamiert. Es zeigt sich schon im NS-Vokabular wessen Geistes Kind Portner ist. Dieses machte er auch schon in vorherigen Sendungen deutlich, wenn er etwa der AfD oder den schon oft kritisierten Kasseler Professoren Ulrich Kutschera zu sich einlud.

Wie blu.fm darstellt, ist der Offene Kanal nicht bereit sich gegenüber Portner kritisch zu positionieren und sieht seine Aussagen von der Pressefreiheit gedeckt. Wir sind der Meinung, dass einer solch substanzlosen und schamlosen Hetze keine Plattform geboten werden darf.
Inhaltlich wurde tausendfach auf die hohle Argumentation der ‚Frühsexualisierung‘ eingegangen, sodass es uns müßig erscheint, immer wieder gegen den gleichen Stumpfsinn, der dort propagiert wird, zu argumentieren. Es werden pädagogische Konzepte wissentlich falsch dargestellt, um Angst zu erzeugen und somit eine Diskriminierung von LGBT*IQ’s aufrecht zu erhalten.
Wir fordern eine Sexualaufklärung, die nicht herrschende hegemoniale Strukturen stützt, sondern den Menschen die Möglichkeit eröffnet, sich auf eine angstfreie und selbstbestimmte Suche nach ihrer Identität, ihrem Begehren und ihrer Sexualität zu machen.
Wir fordern auch vom Offenen Kanal Kassel sich kritisch mit seinen Sendungen auseinanderzusetzen und sich nicht als Medium für rechte Hetze zur Verfügung zu stellen! Denn hierbei sind sie die Steigbügelhalter einerantifeministische und rechte Hetze, die zum Kotzen ist.

Im Zweifelsfall nehmen wir am Ende das Angebot vom Offenen Kanal an und produzieren wirklich noch unsere eigene Sendung!
Portner, Kutschera und Konsorten – fuck off! Lasst uns und die Öffentlichkeit mit eurer gequirlten Scheiße in Ruhe und geht die Regenrinne putzen!

About Author

Leave Comment