Bildergebnis für italienisches essen wein

 

Alle vier Wochen verwandelt sich der Raum des AST*QR in ein À-la-Carte-Restaurant. Das Speiseevent der „Grande Cantine“ geht von dem Konzept aus, queeren Besucher*innen des Referats in regelmäßigem zeitlichen Abstand „Slowfood“ auf dem Niveau einer internationalen Sterneküche zu bieten und damit einen Gegenpol zu konsum-unkritischer „Industrienahrung“ zu setzen. Die Menüs bestehen jeweils aus drei Gängen (Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise) und werden „von der Pike“ auf mit allen notwendigen Zutaten selbst gekocht und gebacken. Zur Verwendung kommen ausschließlich Produkte aus fairem Handel und aus biologischem Landbau.

Das Repertoire der Speisen entstammt der klassischen französischen und italienischen Küche und reicht von Klassikern bis hin zu eher weniger bekannten Rezepten. Für die Teilnahme an jedem Speiseevent fällt ein Unkostenbeitrag von 5 € an, der am Tag des jeweiligen „soupers“ in bar zu entrichten ist. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Kochtermin von Nöten, damit die richtige Menge an Zutaten eingeplant werden kann. Auch eine Anmeldung zu einzelnen Menübestandteilen, wie z.B. nur zur Vorspeise oder nur zum Hauptgang, ist möglich. Wir freuen uns auf Euren Besuch in unserer queeren Cantine.

Zur Liste der bisherigen Gerichte

Nächste Events: 21.12.2017

QueerCantine 31.08.2017