Sollte Blutspenden für uns Schwuchteln allgemein verboten sein?

Vielleicht ist das ja für Euch ein alter Hut, ich hab es aber erst heute mitbekommen. Als Schwuler (nicht als Lesbe) darf man kein Blut spenden. Zwar ist die Homosexualität nicht wirklich nachprüfbar, aber man wird damit in einem sogenannten Selbstausschlussverfahren konfrontiert. Es wäre ja auch nicht Sinn der Sache hier zu lügen.
Als Schwuler zählt man zu den Risikogruppen, die sich mit HIV infizieren können. Aber ein AIDS-Test wird trotzdem für jede Konserve gemacht. Leider entdeckt so ein Test nicht Ansteckungen in den letzten vier Wochen.
Ich frage mich, warum ich so generell einfach ausgeschlossen werde. Irgendsoein medizinischer Beirat, der die Durchführungsbestimmungen für Bluttransfusionen schreibt, hält mich offensichtlich für einen rumhurenden Schwachmaten, der nicht wirklich auf sich aufpassen kann.
Ich will und kann mich nicht wirklich beschweren, da aber sowieso jede Blutkonserve auf AIDS geprüft wird, wäre da die Frage nach häufig wechselnden Sexualpartnern nicht sinnvoller? Auch Heten binden sich nicht ewig.

About Author

Leave Comment